Icon Phone Icon Mail Icon search

Reibungsloser Warenversand trotz Brexit

From Brexit to your E-Commerce

Brexit | Whistl | Fulfillment für Europa | Warenversand | E-Commerce | Logistik |

Reibungsloser Warenversand trotz Brexit

Seit Anfang des Jahres ist das Vereinigte Königreich nicht mehr Teil des europäischen Binnenmarktes. Und der Brexit hat immense Konsequenzen für den Online-Handel. Waren müssen jetzt bei Ein- und Ausfuhr verzollt werden – so wie das für die Schweiz oder Norwegen gilt. Dadurch stehen Händler und Hersteller vor ungewohnten Hürden und folglich vor größeren Aufwänden als bisher.

Sie müssen sowohl mehr Zeit für den Grenzübergang von Paketen einplanen als auch zahlreiche neue Formalitäten beachten. PVS lässt seine Kunden hier nicht allein. Gemeinsam mit seinem neuen Partner Whistl bietet das Unternehmen ein Gesamt-Servicepaket für Online-Händler: Das Angebot umfasst Leistungen von der Fiskalvertretung über die Zollabwicklung und die Produkthaftung bis hin zur Produktsicherheit – egal ob beim Abverkauf im eigenen Shop oder auf etablierten Online-Marktplätzen.

„Händlern und Herstellern, die auch zukünftig ihre Ware reibungslos auf dem E-Commerce-Markt des Vereinigten Königreichs vertreiben oder dorthin expandieren möchten, bietet unsere Lösung eine große Kosten- und Zeitersparnis“, sagt Heinz Karow, Beirat der PVS Europe und Präsident des F4E-Netzwerkes. „Die Ware wird lediglich bei der Einfuhr verzollt, bei Whistl Fulfillment eingelagert und gemäß der Kundenvorgaben verpackt und versendet. Somit entfällt der Zoll beim Versand der einzelnen Waren an die Verbraucher. Ein Ansprechpartner steht den Kunden außerdem zur Seite, egal ob im Tagesgeschäft oder bei Spezialfällen.“

Reibungsloser Warenversand trotz Brexit

Whistl ist der führende Logistikspezialist in England und bietet neben E-Fulfillment-Leistungen auch Brief- und Paketzustellung über sein eigenes Multi-Carrier-Netzwerk an. Wie auch die PVS ist das britische Unternehmen Teil des Netzwerks F4E (Fulfillment for Europe), einem Zusammenschluss europäischer Fulfillment-Dienstleister. Innerhalb dieses Netzwerks ist im jeweiligen Zielland ein Retouren-Hub eingerichtet – das hat den Vorteil, dass es eine lokale Adresse für Rücksendungen gibt. Der F4E-Partner bearbeitet die Retouren, übermittelt per Schnittstelle den Wareneingang, und überweist die Gutschrift an den Endkunden. Da die Retouren gebündelt zurück in das Ursprungsland gesendet werden, sinken auch hier die Versandkosten.

„Ein gelungenes Beispiel für unsere Partnerschaft ist der gemeinsame Kunde Sportpursuit mit Sitz in Großbritannien“ sagt Roderic van Praet d´ Amerloo, International Business Development Manager PVS Europe. „Seit Januar dieses Jahres werden Bestellungen bei diesem Sport- und Outdoor-Händler aus dem EU-europäischen Markt über unseren Fashion-Standort Haßfurt abgewickelt. Dazu gehören logistischer Service und die Bearbeitung der Retourenvorgänge. Der Markt im eigenen Land wird weiterhin über Whistl Fulfilment bedient. So gestaltet sich der Prozess für unsere Kunden so unkompliziert wie möglich und Verbraucher erhalten ihre Pakete weiterhin reibungslos.“

Benötigen Sie Unterstützung bei Ihren E-Commerce-Aktivitäten im Vereinigten Königreich? Dann setzen Sie sich gerne mit Claudia Alischer ( claudia.alischer@pvs-europe.com ) in Verbindung.

Zurück zur Übersicht